[Zappelphillip, Träumerchen und starke Typen]
Offener Brief eines hyperaktiven Kindes!

Liebe Eltern, Lehrer und Erzieher,
 
ich bin eigentlich ein sehr netter Mensch und gar nicht dumm (im Gegenteil, sonst wäre ich kein Hypie!). Ich kriege wirklich sehr viel mit, sehe viel, rieche viel, spüre viel - muss es aber sofort sagen, oft "ganz direkt" - nicht böse sein!
Zum Beispiel kriege ich sofort mit, wie Du "drauf" bist - und das auszutesten,
reizt mich dann! So kann ich sehr charmant, aber auch "ätzend" sein... Ich kann
viel gleichzeitig (lesen, malen, mit dem Fuß wippen und mit der freien Hand
Seiten knicken - dabei auch noch zuhören; natürlich nur, was mich interessiert),
werde ich gelangweilt, sorge ich für Abwechslung.... Spannendes bevorzuge ich
und kann mich dann auch ganz prima konzentrieren - das muss aber nicht
unbedingt etwas sein, was in Euren Augen "gut" ist. Ich bin eigentlich wie Ihr, ein
sehr liebevolles, soziales Wesen, aber ich reagiere manchmal eben "wie von der
Tarantel gestochen", weil ich halt eigentlich immer überreizt bin. Wart Ihr schon
mal im "Supermarkt" beim Winterschlussverkauf am verkaufsoffenen Samstag?
So geht es in meinem  Gehirn fast immer zu! Bitte vergesst nicht, dass die
anderen mitkriegen, wie ich bin, und mich oft "reizen". Dann gibt es
Stunk - erwischt werde aber immer ich, oft bin ich tollpatschig. Ich liebe die
Geschwindigkeit und Schnelligkeit in der "Aufnahme", aber die "Ausgabe" ist eher
schwierig - meine Gedanken schweifen ständig ab.
Ich will ja so sein wie andere Kinder - wenn ich es nur könnte!!!

Euer Hypie
   
Haben auch Sie ein (schwieriges) Kind? Die Intension der psychomotorischen Übungsbehandlungen Im ISV werden betreut
Startseite Der Verein Was ist HKS, ADS und ADHS Termine Kontakt Links Impressum anfahrt